Fremdsprachen

In dulci iubilo - Weihnachten im Lateinunterricht

Veröffentlicht am 16.11.2004
  • Sekundarstufe I
  • variabel
  • Unterrichtsplanung
  • 3 Arbeitsmaterialien

Alle Jahre wieder wächst mit Beginn der Adventszeit die Vorfreude auf das schönste Fest des Jahres: Weihnachten. Adventskalender, Adventskranz, Weihnachtsmärkte, Lieder und Kerzen stimmen ein auf dieses weltweit gefeierte christliche Fest. Diese Stimmung kann natürlich auch den Unterricht bereichern.

Didaktisch-methodischer Kommentar

Lehrplanbezug

Obwohl das Thema "Weihnachten" in den meisten Lateinlehrbüchern nicht auftaucht, finden sich etliche Anknüpfungspunkte, die eine Einbettung in den kontextuellen Zusammenhang ermöglichen. Da der Entstehung und Entwicklung des Christentums in der Regel Unterrichtszeit gewidmet wird, bietet sich dort die ideale Ausgangsbasis für eine Unterrichtseinheit mit adventlich-weihnachtlichem Schwerpunkt.

Andere Sprachen und andere Fächer einbeziehen

Auch ohne Lehrbuchbezug können diese in unterschiedlicher Reihenfolge variabel einsetzbaren Sequenzen einer saisonal motivierten Unterrichtseinheit sehr abwechslungsreich sein und den Bezug zu den modernen Schulfremdsprachen stärken. Eine fächerübergreifende Kooperation mit den Fachkollegen von Religion, Musik und Kunst ist zudem bei einem derartigen multimedial orientierten Unterrichtsvorhaben sehr wünschenswert.

  • Didaktische Alternativen
    Je nach Zeitumfang, Alter und Lernniveau der Schülerinnen und Schüler eröffnen sich diverse didaktische Möglichkeiten zur Umsetzung der Weihnachtsthematik im Lateinunterricht.
Download

Vermittelte Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • den lateinischen Ursprung des Begriffes Advent und der Namen adventlicher Leitgestalten (beispielsweise Barbara) kennen lernen.
  • lateinische Entsprechungen zu modernen Begriffen rund um Advent und Weihnachten aufspüren oder bilden.
  • ihr Wissen rund um Advent und Weihnachten festigen oder erweitern.
  • ausgehend von Heiligenfesten im Advent lateinische Legenden über Nikolaus, Barbara und Lucia übersetzen.
  • das lateinische Weihnachtsevangelium (nach Lukas oder Matthäus) übersetzen.
  • lateinische Fassungen bekannter Advents- und Weihnachtslieder kennen lernen.
  • ein lateinisches Weihnachtsspiel einüben und aufführen.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaIn dulci iubilo - Advent und Weihnachten im Lateinunterricht
AutorinChristine Groß
FachLatein, evtl. fächerübergreifend mit Religion, Musik, Bildende Kunst, modernen Fremdsprachen
ZielgruppeSek. I
Zeitumfangvariabel, da einzeln einsetzbare Unterrichtsbausteine (ab 1 Stunde bis zum mehrwöchigen Projekt)
MedienInternet, Lateinlehrbücher, Lexika, Arbeitsblätter, Weihnachtsquiz (lateinische und deutsche Fassung), lateinisches Weihnachtsspiel (etwa Klett "Fabulam agamus", Band VIII)
Technische VoraussetzungenComputer mit Internetzugang (je 2-3 Lernende pro Computer), Textverarbeitungsprogramm, Bildbearbeitungsprogramm, Media-Player, Drucker, Scanner, evtl. Beamer, Videorecorder, TV

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Avatar Christine Groß

Christine Groß unterrichtet Latein und Katholische Religion am Robert-Schuman-Gymnasium in Saarlouis. Sie arbeitet in der saarländischen Landesfachkonferenz Alte Sprachen, der Lehrplan-Kommission G8 Latein und der Kommission zur Erstellung der landeszentralen Vergleichsarbeiten. Zudem engagiert sie sich auf Landes- und Bundesebene für das Fach Latein beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen.

weitere Beiträge des Autors

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.