Virtuelles Seminar: Blended Learning in der Lehrerausbildung

Veröffentlicht am 10.10.2007

In diesem Beitrag geht es um selbstgesteuertes und aufgabenbasiertes Lernen im virtuellen Seminar „Digitale Medien im Fremdsprachenunterricht“. Das Seminar richtet sich an Lehramtstudierende der Fremdsprachen, wurde in Kooperation mit Lehrer-Online konzipiert und wird auf der Lern- und Arbeitsplattform lo-net² realisiert.

Seminarkonzeption

Ortsübergreifend und ortsunabhängig lernen

Das Besondere an diesem Seminar ist, dass mehrere, ortsübergreifende Institutionen miteinander vernetzt sind. Die Bearbeitung der Aufgaben und die Arbeitsprozesse in den virtuellen Lerngruppen und deren "Produkte" können nur gelingen, wenn die Zusammenarbeit in den ortsübergreifenden virtuellen Arbeitsgruppen funktioniert.

Was macht das Seminar zum Blended-Learning-Seminar?

Das Seminarkonzept sieht ein hybrides Lernarrangement vor, in denen die Effektivität und Flexibilität von elektronischen Lernformen mit den sozialen Aspekten der face-to-face-Kommunikation miteinander verbunden werden. In dieser Hinsicht ist das Seminar als "Blended-Learning-Seminar" zu bezeichnen.


Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Avatar Prof. Dr. Andreas Grünewald

Jahrgang 1969, verheiratet, drei Kinder.

Gymnasiallehrer für die Fächer Französisch und Spanisch und Professor für Didaktik der romanischen Sprachen mit dem Schwerpunkt Spanisch an der Universität Hamburg.

weitere Beiträge des Autors

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.