Sachunterricht

Fußball-WM 2010 in der Grundschule

Veröffentlicht am 04.05.2010
  • variabel 1-3 Wochen als Projekt, oder in einzelnen Stunden
  • Unterrichtsplanung, Arbeitsblatt
  • 1 Arbeitsmaterial

Mannschaften aus 32 Staaten der Erde werden an dem großen Fußball-Fest in Südafrika teilnehmen, von verschiedenen Kontinenten, aus unterschiedlichen Ländern und Kulturkreisen. Mit diesem fächerübergreifenden Unterrichtsprojekt bringen Sie interkulturellen Schwung in die Grundschule.

Unterrichtsablauf

Inhalt
Sozial- / Aktionsform

Didaktisch-methodischer Kommentar

Die Behandlung aktueller Themen sowie von Themen aus der Lebenswirklichkeit der Kinder fördert erfahrungsgemäß die Motivation der Schülerinnen und Schüler. Darüber hinaus eignet sich die Weltmeisterschaft besonders für die Behandlung fächerübergreifender Themen im Sinne des globalen Lernens. Neben dem sportlichen Geschehen können auch landeskundliche und kulturelle Aspekte sowie Probleme in sogenannten "Entwicklungsländern" angesprochen werden. Neben dem Einsatz herkömmlicher Medien, wie Zeitschriften, Filmen und Büchern, ist der Einsatz digitaler Medien für die Recherche zum Thema Fußball und zur Landeskunde optimal.

Download

Vermittelte Kompetenzen

Fachkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • ihre eigenen Ideen in den Unterricht einbringen und aktiv an der Vorbereitung, Gestaltung und Nachbereitung des Unterrichtsthemas teilhaben.
  • im Fach Sachunterricht im interkulturellen Bereich geschult werden und über das Thema Weltmeisterschaft sportliche aber auch geographische und musische Zusammenhänge sowie Unterschiede zwischen den Kulturen verstehen lernen.
  • im Fach Deutsch die Ergebnisse ihrer Arbeit schriftlich und mündlich darstellen sowie das Sinn entnehmende Lesen von Print- und Online-Texten üben.
  • im Fach Musik Nationalhymnen und Musik der teilnehmenden Länder kennenlernen und mit der eigenen vergleichen.
  • sich im Fach Kunst mit den Flaggen der teilnehmenden Länder auseinandersetzen und ein Plakat malen.
  • im Fach Sport ein Fußballtraining sowie eine Mini-WM planen und durchführen.
  • im Fach Mathematik den Umgang mit Tabellen und Grafiken üben und Sachaufgaben produzieren und lösen.
  • im Fach Geschichte die Historie der Fußball-Weltmeisterschaften recherchieren.

Medienkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • Texte am Computer schreiben, speichern und ausdrucken.
  • Texte und Bilder auf einer Website oder einem Weblog veröffentlichen.
  • vorgegebene Internetseiten aufrufen und in Suchmaschinen nach geeigneten Quellen beziehungsweise Informationen suchen.
  • Bilder im Internet suchen und diese in einem Ordner speichern.
  • Bilder für eine Präsentation in einen Text einfügen.
  • den Umgang mit herkömmlichen Medien üben, indem sie Informationen in Büchern, Lexika oder Zeitschriften recherchieren und eine Bibliothek besuchen.

Sozialkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • Absprachen über die Benutzung der Computer-Arbeitsplätze treffen.
  • sich gegenseitig helfen.
  • untereinander die Arbeitsabläufe und -aufteilung selbstständig planen.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaFußball-WM 2010 in der Grundschule
AutorSven Ludwig
FachbereichSachunterricht, Deutsch, Mathematik, Kunst, Musik, Sport
Zielgruppe3. und 4. Klasse
Zeitraumvariabel 1-3 Wochen als Projekt, oder in einzelnen Stunden
Medienmindestens zwei Computer mit Internetanschluss, Scanner, Drucker, gegebenenfalls Whiteboard und/oder Beamer
Sonstige VoraussetzungenTextverarbeitungsprogramm (beispielsweise Word, Star Writer, Open Office)
PlanungVerlaufsplan "Fuball-WM 2010 in der Grundschule"  

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Avatar Sven Ludwig

ist Lehrer an einer Grundschule in Wuppertal. Seit dem Studium an der BUGH Wuppertal interessiert ihn der Einsatz des Computers und Internets im Unterricht der Primarstufe.

weitere Beiträge des Autors

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.