Wirtschaft

Online-Buchhandel

Veröffentlicht am 21.11.2002
  • Sekundarstufe II
  • variabel
  • Unterrichtsplanung, Arbeitsmaterial, Arbeitsblatt
  • 4 Arbeitsmaterialien

Der starke Konkurrenzdruck im Handel verlangt von einer Einkaufsstätte eine ausgeprägte Kundenorientierung. Je individueller Marketingmaßnahmen auf den Kunden zugeschnitten sind, desto größer ist die Chance durch gezielte Maßnahmen den Kunden in seinen konkreten Wünschen anzusprechen und sein Kaufverhalten zu beeinflussen.

Didaktisch-methodischer Kommentar

  • Problematisierung
    Kundenorientierung ist erst möglich, wenn die Einkaufsstätte etwas über die Kaufgewohnheiten, Wünsche und Kundenpräferenzen weiß.
  • Kundenindividuelles Marketing
    Anhand eines Schaubildes werden unterschiedliche Marketingformen erarbeitet. Die gelenkte Internetrecherche dient dazu, Begriff, Funktionsweise und die Rolle des Internet beim kundenindividuellen Marketing herauszuarbeiten.
  • Beispiel Amazon
    Im Anschluss soll der Online-Shop Amazon im Hinblick auf dessen Instrumente für kundenindividuelles Marketing analysiert werden.
  • Exkurs
    In einer Zusatzaufgabe beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit der Frage, warum Amazon so erfolgreich ist.
  • Online versus Offline
    Schließlich werden traditioneller Buchhandel und Online-Buchhandel gegenüber gestellt.
Download

Vermittelte Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • den Einfluss des Internets auf Vertriebswege und Marketingkonzeptionen kennen lernen.
  • die Informationsbeziehung zwischen Handel und Verbraucher erarbeiten.
  • den Begriff und die Bedeutung eines kundenindividuellen Marketings (One-to-one-Marketing) erarbeiten.
  • die konkreten Möglichkeiten des E-Commerce für die Gestaltung kundenindividuellen Marketings erkennen.
Download

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Avatar Dr. Monika Markmann

ist Diplom-Volkswirtin und Gründerin von BizziNet.de - Das Portal für wirtschaftsbezogene Bildung. Sie entwickelte schon während ihrer Studien- und Promotionszeit Seminare und Lehrveranstaltungen, in denen die abstrakte Darstellung wirtschaftlicher Zusammenhänge vereinfacht wurde. "Wirtschaft wird häufig komplizierter dargestellt als sie eigentlich ist." Seit Ende 2000 ist sie als freiberufliche Autorin und Referentin in der ökonomischen Bildung tätig und hat zahlreiche Schülerseminare, Fallstudien, Planspiele und Unterrichtsmaterialien konzipiert.

weitere Beiträge des Autors

Frei nutzbares Material
Die von Lehrer-Online angebotenen Materialien können frei für den Unterricht genutzt und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.