Wirtschaft

Zahnarztpraxis im Internet

Veröffentlicht am 18.06.2013
  • Sekundarstufe II
  • Eine Doppelstunde
  • Unterrichtsplanung, Arbeitsmaterial, Arbeitsblatt, RechercheAuftrag
  • 2 Arbeitsmaterialien

Der medienkompetente Patient freut sich über das Informationsangebot seiner Zahnarztpraxis im Internet. Auch Zahnärztliche Fachangestellte sollten das mögliche Serviceangebot einer Praxis im Internet kennen lernen.

Unterrichtsablauf

Inhalt
Sozial- / Aktionsform

Didaktisch-methodischer Kommentar

In der heutigen Unterrichtseinheit erarbeiten die Schülerinnen die Ziele, die eine Arztpraxis mit einer Internetpräsenz verfolgt. Daraus leiten sie Inhalte der Site ab und strukturieren diese zu einem Inhaltsverzeichnis (Sitemap).

  • Fortsetzung Kommentar und Unterrichtsverlauf
    Der Stoffverteilungsplan für Zahnmedizinische Fachangestellte vom 07.10.2001 sieht die Themen "Die Praxis als Serviceunternehmen" und "Möglichkeiten aktueller Telekommunikation" im Lernfeld 2 für die Unterstufe vor.
Download

Vermittelte Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler

  • erkennen, dass eine Zahnarztpraxis in wirtschaftlichem Wettbewerb zu anderen Praxen steht.
  • lernen das Internet als ein Marketinginstrument zur Patientenbindung und -gewinnung kennen.
  • entwickeln Ideen für eine Internetseite.
  • üben den Umgang mit dem Browser.
  • erstellen die Struktur für einen Internetauftritt und schulen dabei ihre analytischen Fähigkeiten.

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Avatar Barbara Nikolai

ist zur Zeit Referendarin am Studienseminar Düsseldorf und unterrichtet Deutsch und Wirtschaft am Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung Volksgartenstraße in Mönchengladbach.

weitere Beiträge des Autors

In Kooperation mit

ZfsL Düsseldorf

Entwickelt am ZfsL Düsseldorf, Seminar für das Lehramt an Berufskollegs

Ergänzende Unterrichtseinheiten