Uwe Rotter
24.11.2010

Repowering - mehr Strom aus weniger Anlagen

Der Begriff "Repowering" steht generell für das Ersetzen alter Anlagen zur Stromerzeugung durch neue, effizientere Anlagen. Dieser Prozess spielt insbesondere bei der Nutzung der Windenergie eine große Rolle.
 

Doppelte Leistung und dreifacher Stromertrag bei halber Anlagenzahl, so lautet die Faustformel beim Repowering. Zusätzlich zu dieser enormen Leistungssteigerung kann mit der Verringerung der Anzahl von Windkraftanlagen auch das Landschaftsbild entlastet werden. Abgesehen von den ästhetischen Aspekten besteht ein weiterer Vorteil darin, das auch andere mögliche Quellen der Belästigung verringert werden: Die Anlagen laufen nämlich langsamer und leiser. Und sie lassen sich aufgrund technischer Weiterentwicklungen besser in das bestehende Stromnetz integrieren. Eine interessante Option zur Verbesserung unserer Stromversorgung und damit eine Gelegenheit, ein aktuelles und jeden betreffendes Thema im Unterricht zu behandeln.

Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • ein Gefühl dafür bekommen, wie viel Strom durch Windkraft erzeugt werden kann.
  • erfahren, warum moderne Windkraftanlagen viel effizienter sind als ältere Anlagen.
  • lernen, welche Aspekte beim Bau und Betrieb von Windkraftanlagen eine Rolle spielen.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaRepowering - mehr Strom aus weniger Anlagen
Autorinnen und AutorUwe Rotter
FachPhysik, Geographie
ZielgruppeSekundarstufe II
Zeitraum2-3 Unterrichtsstunden
Technische VoraussetzungenInternetzugang, einer für die ganze Klasse ist ausreichend

Didaktisch-methodischer Kommentar

Eine Einführung soll die Relevanz des Themas verdeutlichen und zur weiteren Beschäftigung motivieren. Ein Arbeitsblatt stellt eine einfache Leistungsberechnung vor, die im zweiten Schritt für die eigene Heimat angewendet werden soll. Damit wird eine Verknüpfung zur eigenen Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler geschaffen. Ein weiteres Arbeitsblatt thematisiert organisatorische und soziale Aspekte der Windenergienutzung. Diese sollen im Plenum diskutiert werden. Das kann auch in Form eines Rollenspiels stattfinden.

  • Ablauf der Unterrichtseinheit
    Anhand von Arbeitsblättern können sich die Schülerinnen und Schüler mit dem Repowering von Windkraftanlagen beschäftigen und eigene Berechnungen durchführen.

Download

repowering.zip
 

Internetadressen

Zusatzinformationen

Informationen zum Autor

Uwe Rotter ist Fachredakteur im Projekt "Naturwissenschaften entdecken!" und betreut Inhalte zu den Themenkomplexen Bildung für nachhaltige Entwicklung sowie Energie.

  • Mehr Infos
    Hier finden Sie weitere Informationen und eine Liste mit allen Beiträgen von Uwe Rotter.
Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit
Themenportal
 
Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
Dossiers
 
  • Energie-Online
    Unterrichtsmaterialien rund um die zukünftige Energieversorgung
Kooperationen
 
Wissenschaftsjahr 2010 - Die Zukunft der Energie
Newsletter abonnieren
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.