Hanna Sommer
20.05.2015

Englische PrimarWebQuests im Mathematikunterricht

Der Fachartikel beschreibt den Einsatz von WebQuests im englischsprachigen Mathematikunterricht der Primarstufe. Schülerinnen und Schüler einer vierten Klasse nehmen an einer projektorientierten Unterrichtseinheit zum Größenbereich Geld teil.
 

Bei der Methode PrimarWebQuest handelt es sich um eine projekt- und rechercheorientierte Unterrichtseinheit, welche auf der Arbeit mit Internetquellen beruht (vgl. Schreiber 2007). In Kleingruppen erfassen Grundschulkinder Informationen zu mathematischen Themen. Diese werden aufbereitet und im Anschluss präsentiert. Neben der Förderung von Medienkompetenz werden auf diese Weise allgemeine mathematische Kompetenzen wie das Kommunizieren, Argumentieren und Darstellen gefördert (vgl. HKM 2011).

 

Aufbau von PrimarWebQuests

Die Lernenden durchlaufen verschiedene Phasen, welche neben der Bearbeitung der WebQuests auch die Präsentation und Reflexion der Ergebnisse vorsehen. In der Einleitung soll das Interesse der Lernenden geweckt werden. Das Projekt zeigt die Aufgabenstellung und erforderlichen Arbeitsschritte. Im dritten Abschnitt befinden sich die Quellen, mit deren Hilfe die Aufgabenstellung bearbeitet werden soll. Zusätzlich werden den Schülerinnen und Schülern die Anforderungen transparent gemacht und es folgt ein abschließender Kommentar oder Ausblick. Außerdem beinhaltet jedes PrimarWebQuest eine Lehrerseite, die wichtige Informationen für die Lehrkraft bereithält (vgl. Langenhan/Schreiber 2012). PrimarWebQuests lassen sich auf vielfältige Weise in den Unterricht integrieren. Die Bandbreite reicht dabei von einem WebQuest für die gesamte Lerngruppe bis hin zu einer Sammlung von WebQuests, die in verschiedenen Gruppen bearbeitet werden können (ebd.).

Das Projekt

Projektbeschreibung
Erstmalig wurde die Methode der PrimarWebQuests nun im Rahmen einer Examensarbeit in einem mehrsprachigen Setting erprobt. Die Durchführung des Projektes erfolgte in einer bilingualen Schule in privater Trägerschaft, der Phorms-Schule Frankfurt, Taunus Campus in Steinbach am Taunus. Hier werden die Grundschüler überwiegend auf Englisch unterrichtet (Phorms-Schule Frankfurt 2014). 21 Kinder einer 4. Klasse mit guten englischen Sprachkompetenzen nahmen an dem Projekt teil. Die englische WebQuest-Sammlung befasst sich mit Währungen englischsprachiger Länder sowie der Geschichte des Geldes (zu finden unter wq4money.wordpress.com). Innerhalb von 12 Schulstunden arbeiteten die Kinder kooperativ in Gruppen und lernten den Computer und das Internet als ein Medium unter vielen kennen. Neben Internetquellen standen den Schülerinnen und Schülern auch Kinderlexika und einsprachige Wörterbücher aus der Schulbibliothek zur Verfügung. Auf diese Weise lernten sie fremde Währungen kennen und vertieften den Größenbereich Geld, indem sie diese Währungen mit dem Euro verglichen. Zusätzlich dazu erarbeiteten sie landeskundliche Informationen und hielten ihre Erkenntnisse auf einem Plakat fest.

 

Beispiel: Pfund Sterling

Ein Beispiel für ein Webquest ist das Pfund Sterling (zu finden unter wq4gbp.wordpress). Nachdem den Kindern die Vorgehensweise vorgestellt wurde, wurden sie in Kleingruppen eingeteilt und lasen sich in einem ersten Schritt die Einleitung durch. Daraufhin übernahm jedes der Kinder eine Aufgabe: Ein Kind hatte bei der Arbeit ein Auge auf die Zeit, eines machte Notizen und ein anderes verfolgte die Checkliste mit den Teilaufgaben. In einem dritten Schritt bearbeiteten sie die angegebenen Quellen und machten sich Notizen zu wichtigen Fakten. Mit den verschiedenen Kinderlexika und unterschiedlichen Quellen aus dem Internet konnte die Gruppe erstaunlich gut umgehen. Um den Lernenden die Arbeit zu erleichtern, gab es einige Leitfragen, zum Beispiel in welchen Ländern das britische Pfund die verwendete Währung ist und wie man Euro in Pfund umrechnen kann. Die Gruppe erhielt außerdem einen Link zu einem Online-Währungsrechner, mit dessen Hilfe sie Preise in Pfund umrechneten. Als die Arbeit an den Quellen beendet war, konnten sich die Kinder noch den Ausblick des WebQuests ansehen, der hier zu einer Seite über die Bedeutung der Bilder auf den Pfund-Münzen führte. Als Vorbereitung für die Präsentation fertigte die Gruppe anschließend eine Skizze für ihr Plakat an. In einer der Quellen wurde die Herstellung von Münzen beschrieben, sodass die Gruppe sich entschied, einen Comic zur Herstellung von Münzen aufzunehmen (siehe Bild). Bei der Arbeit berücksichtigten sie ebenfalls die Leitfragen und arbeiteten kooperativ an ihrem Plakat und ihrem Vortrag. Anschließend übten sie ihren Vortrag, um ihre Ergebnisse nachfolgend dem Rest der Klasse vorzustellen.

 

Resümee

Der Einsatz von PrimarWebQuests im bilingualen Mathematikunterricht schafft besondere Sprachanlässe zu mathematischen Inhalten. Insgesamt arbeiteten die Schülerinnen und Schüler sehr zielstrebig an ihrem PrimarWebQuest und kommunizierten untereinander zum größten Teil auf Englisch. In der Reflexionsphase wurde deutlich, dass sie viel Freude an der Arbeit mit WebQuests hatten. Insbesondere die einzelnen Präsentationen fanden große Anerkennung von Seiten der Mitschülerinnen und Mitschüler und der Lehrerin. Die Grundschulkinder konnten englischsprachigen Quellen Wichtiges entnehmen und haben die Erfahrung gemacht, ihr erworbenes Wissen durch eine kooperative Methode in ihrer Zweitsprache zu teilen. Neben den allgemein mathematischen Kompetenzen des Argumentierens, Kommunizierens und Darstellens bietet die Methode der PrimarWebQuests eine gute Möglichkeit, mit neuen Medien zu arbeiten und so einen Beitrag zur Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler zu leisten (vgl. HKM 2011).

Internetadressen

Zusatzinformationen

Im Web

Literatur zum Thema

  • HKM (2011)
    Bildungsstandards und Inhaltsfelder: Das neue Kerncurriculum für Hessen: Mathematik. Wiesbaden: Hessisches Kultusministerium.
  • Langenhan, J. & Schreiber, Chr. (2012)
    PrimarWebQuest - Projektorientiertes Lernen mit dem Internet in der Primarstufe. Hohengehren: Schneider Verlag.
  • Sommer, H. (2013)
    PrimarWebQuests im bilingualen Mathematikunterricht - der Größenbereich Geld als landeskundliches Thema. Wissenschaftliche Hausarbeit im Rahmen der Ersten Staatsprüfung für das Lehramt an Grundschulen im Fach Mathematik (unveröffentlicht).

Informationen zur Autorin

Hanna Sommer ist derzeit Lehrkraft im Vorbereitungsdienst an der Grundschule Edertal. Im Rahmen der ersten Staatsprüfung an der Justus-Liebig-Universität Gießen beschäftigte sie sich mit PrimarWebQuests im bilingualen Mathematikunterricht.

Kommentare zu diesem Beitrag
Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
  • Audio
    Materialien und Informationen zur Audio-Arbeit im Unterricht
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.