Powersim-Tutorial

Powersim ist eine Software zur Modellierung und Simulation. Hier erfahren Sie, wie man damit ein einfaches Systemmodell erstellt.
 

Auf Basis von fünf Elementen, die zueinander in Beziehung gesetzt und verknüpft werden, können bereits nach kurzer Einarbeitungszeit eigene Modelle erstellt werden. Ein anfänglich sehr grobes, schnell "programmiertes" Modell kann schrittweise differenziert und erweitert werden, bis das gewünschte System so komplex wie möglich abgebildet ist. Die einzelnen Elemente des abzubildenden Systems werden im Modell in Symbolen repräsentiert: Variable, Konstante, Niveau und Fluss mit Rate. Die Größen, die einen direkten Bezug zueinander haben, werden mit einem Pfeil verbunden. Die Pfeilrichtung entspricht dabei der Richtung der Einflussfaktoren. Nachdem das System modelliert ist, lassen sich darauf aufbauend Simulationen durchführen. So kann untersucht werden, wie sich einzelne Größen im Zeitverlauf dynamisch entwickeln.

Die Bausteine für ein Modell
Um sich die systemdynamische Symbolik anzusehen, klicken Sie bitte auf die oben stehende Grafik.

  • Bestandsgrößen
    Bestandsgrößen, auch als Niveaus bezeichnet, haben einen Anfangswert, der sich im Zeitverlauf durch Zu- und Abflüsse ändern kann. Hier wird jeweils der Wert der Vorperiode gespeichert, auf den in der Folgeperiode Bezug genommen werden kann. Beispiele: Kontostand, Lagerbestand, Anzahl der Kunden.
  • Flussgrößen
    Flussgrößen verändern die Bestandsgrößen durch zu- und Abflüsse, zum Beispiel Einzahlungen, Auszahlungen, Lagerzugänge, Lagerabgänge.
  • Variable
    Variable sind systemendogene Größen, die in jeder Periode neu berechnet werden. Sie sind durch mathematische Formeln definiert und beziehen sich oft auf andere Größen des Modells, mit denen sie durch Verbindungspfeile verknüpft sein müssen. Beispiele: Zinserträge, Kapitalkosten.
  • Konstante
    Konstante sind systemexogene Größen, die im Unterschied zu Variablen nicht berechnet sondern als gegeben betrachtet werden. Sie werden vielfach für Berechnungen in Variablendefinitionen verwendet, zum Beispiel Zinssatz, Geburtenrate.
  • Informationsverbindungen
    Informationsverbindungen werden durch Pfeile dargestellt. Sie sind nötig, um Informationen an Variable weiterzugeben. Wird zum Beispiel die Konstante "Zinssatz" zur Berechnung der Variablen "Zinsen" benötigt, muss ein Pfeil von "Zinssatz" auf "Zinsen" zeigen.

Programmversion
Die zurzeit aktuellste Version von Powersim ist "Powersim Studio 2005", von der eine 60-Tage Trial-Version zum Ausprobieren genutzt werden kann. Alternativ ist eine ältere, kostenfreie Light-Version verfügbar. Im Folgenden wird der Modellierungsprozess anhand der älteren Version erläutert, da diese für Unterrichtszwecke ausreichend leistungsfähig ist. Auf gravierende Unterschiede zur neuen Version wird jedoch hingewiesen, so dass die Ausführungen auch für Neueinsteiger der aktuellen Version nützlich sind.

Das Tutorial

Mit dem Tutorial lernen Sie grundlegende Funktionen von Powersim kennen und können einfache Modelle selbst erstellen. Dies wird anfänglich noch etwas mühsam sein, sich aber schnell bessern. Beim Modellieren sollten Sie jedoch nicht das komplette Modell erstellen und erst anschließend simulieren. Vielmehr bieten sich kurze Simulationen immer wieder während des Modellierungsprozesses an, weil so das Modellverhalten besser verständlich wird und Fehler schneller erkannt werden.

  • Ein Beispiel-Modell
    Anhand eines einfachen Beispiels wird Schritt für Schritt erläutert, wie man mit Powersim ein Modell erstellt.

Download

Powersim_Tutorial.pdf
 

Informationen über den Autor

Dr. Holger Arndt ist Studienrat an einer Berufsbildenden Schule für Wirtschaft. Zurzeit vertritt er die Professur für Wirtschaftswissenschaften an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg.

Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.