Claudia Mutter
21.07.2003

Schiller: Kabale und Liebe

Kabale und Liebe gehört zum Kanon der klassischen Schullektüren für die Oberstufe des Gymnasiums. Der Plot des Dramas ist den Lernenden unseres postmodernen Zeitalters zwar fremd, die Problematik einer Liebesbeziehung, die an Hindernisse stößt und tragisch endet, ist jedoch auch heute durchaus nachvollziehbar.
 

Kabale und Liebe im Deutschunterricht zu behandeln, erfordert zunächst einmal, die Horizonte von Text und Leser oder Leserin aufeinander zu beziehen. Dieser Unterrichtsvorschlag bietet kein festes Programm für eine komplette Unterrichtseinheit an, sondern zeigt Möglichkeiten auf, heutige Lernende zu einer aktiven Auseinandersetzung mit dem Drama zu bringen. Dabei wird ein Textverarbeitungsprogramm für die Arbeit in Teams genutzt und den Lernenden so näher gebracht.

Kompetenzen

Fachlich-inhaltliche Ziele
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • handelnd mit dem Text umgehen und ihn dadurch besser verstehen.
  • zentrale Begriffe der Dramenanalyse und der Sprechakttheorie kennen lernen.
  • das selektive Lesen von Recherchequellen üben und Inhaltsangaben zu diesen erstellen.
  • einen Zugang zu dramatischen Texten finden.
  • erkennen, dass der dramatische Text erst durch Eingriffe von Regie und Dramaturgie zu einem Theaterstück wird.

Ziele aus dem Bereich der Medienkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • Optionen eines Textverarbeitungsprogramms kennen und für ihre Zwecke nutzen.
  • das Internet als Recherchequelle nutzen.
  • über das Internet Zugang zur selbstständigen Arbeit im Tandem finden.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaKabale und Liebe: handelnd deuten, deutend handeln
AutorinClaudia Mutter
FachDeutsch
Zielgruppegymnasiale Oberstufe, möglichst Leistungskurs
ReferenzniveauDaF ab B2
Zeitraumflexibel, modular ab einer Doppelstunde
Technische VoraussetzungenPC mit Standardsoftware, Internet

Didaktisch-methodischer Kommentar

In dieser Einheit wird die zuweilen trockene Textarbeit durch den Einsatz des Computers und des Internets unterstützt. Der Computer wird dabei nicht nur als Instrument der Motivation eingesetzt, sondern auch in seinen Möglichkeiten als Medium der Informationsbeschaffung und -verarbeitung genutzt. Die Möglichkeit einer Veröffentlichung eigener Produkte hat dabei eine sowohl motivierende als auch disziplinierende Wirkung. Die drei Umsetzungsvarianten, die nach dem Einstieg folgen, können nacheinander oder modular in Ihren Unterricht einfließen.

Download

kabale_arbeitsmaterial.zip
 

Zusatzinformationen

Informationen zur Autorin

Claudia Mutter unterrichtet am Friedrich-Wöhler-Gymnasium Singen/Hohentwiel Deutsch und Französisch.

Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
Recherchieren
  • Recherchieren
    Diese Unterrichtsanregungen bieten sich zum Recherchetraining an.
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.