Dr. Achim Schröder
03.06.2013

Interkulturelle Kompetenz im Französischunterricht

Interkulturelle Kompetenz ist nach den aktuellen Bildungsstandards ein wichtiges Aufgabenfeld des modernen Fremdsprachenunterrichts. Bisher hat die schulpädagogische Forschung jedoch weder eine entsprechende Unterrichtsmethodik noch eine empirische Wirksamkeitsanalyse zur Förderung dieser Kompetenz entwickelt.
 

Dieser Fachartikel listet verschiedene Definitionen von interkultureller Kompetenz auf und wertet sie aus. Darauf basierend wird ein methodisches Konzept vorgestellt, mit dem interkulturelle Lernprozesse systematisch in den Französischunterricht integriert werden könnten. Des Weiteren werden Forschungsstand und Perspektiven zum Thema vorgestellt und Hinweise zur Initiierung interkultureller Lernprozesse im Französischunterricht gegeben.

 

Die Vielzahl von Ziel- und Kompetenzbeschreibungen

In der fachdidaktischen Literatur ist noch nicht hinreichend geklärt, was das genaue Ziel einer Förderung der interkulturellen Kompetenz sein soll. Das durch interkulturelle Lernprozesse zu erreichende Ziel wird in der Fachliteratur zugleich über- und unterbestimmt.

Methodisches Konzept

Es steht die Frage im Raum, ob es darum geht, die Lernenden in einer globalisierten Welt handlungsfähig zu machen, damit sie reibungslose Verkaufsgeschäfte tätigen können oder ob der Kern der interkulturellen Bildung in einer aufklärerischen Erziehungsarbeit im Sinne einer Antidiskriminierungsarbeit besteht.

Stand der Forschung und Perspektiven

Die Wirkung des methodischen Konzepts wurde bisher noch nicht ausreichend empirisch überprüft. Ähnlich verhält es sich mit dem Konzept des interkulturellen Lernens allgemein.

  • Perspektiven und Forschungsstand
    Inwieweit kommt im Fremdsprachenunterricht tatsächlich interkulturelles Lernen zustande? Forschungsstand und Perspektiven zum Thema werden hier vorgestellt.

Mögliche Gegenstände zur Initiierung interkultureller Lernprozesse

"Was werten wir an anderen ab?" sollte die zentrale Frage interkulturellen Lernens sein. Die Frage "Was könnten einige meiner Schülerinnen und Schüler an der francophonen Zielsprachenkultur abwerten?" ist hieraus folgend die zentrale Frage für die Planung interkultureller Lernprozesse.

Zusatzinformationen

Informationen zum Autor

Dr. Achim Schröder ist Studienrat für die Fächer Französisch, Deutsch sowie Politik und Wirtschaft.

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit
Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
Grenzen überschreiten
Creative Commons
 
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.