Zoom H2 Handy-Recorder

Mobile digitale Aufnahmegeräte setzen sich zunehmend auch in Schulen durch, da die Preise für digitale Recorder deutlich gesunken und die Geräte somit auch für Schulen erschwinglich geworden sind. Eines der aktuell erfolgreichsten Geräte auf dem Markt, der Zoom H2, wird im Folgenden vorgestellt.
 

Das Gerät ist durch sein modernes Design optisch sehr ansprechend und dadurch auch für Schülerinnen und Schüler attraktiv. Es ist relativ klein und handlich (Maße: 63,5 mal 110 mal 32 Zentimeter) und wiegt nicht viel (118 Gramm). Nach dem Einschalten benötigt der Zoom H2 keine zehn Sekunden, um sich hochzufahren. Vor der Inbetriebnahme ist allerdings eine Beschäftigung mit der 89 Seiten umfassenden Bedienungsanleitung erforderlich, da die Tasten und die Menüführung nicht selbsterklärend sind. Die Anleitung ist jedoch sehr gut verständlich geschrieben, so dass auch Anfängerinnen und Anfänger nach maximal einer Stunde weitgehend problemlos mit dem Recorder umgehen können.

 

Der erste Eindruck

Um die ersten Aufnahmen anzuhören, müssen externe Lautsprecher angeschlossen oder die im Lieferumfang enthaltenen Kopfhörer benutzt werden, da ein integrierter Lautsprecher fehlt. Dennoch löst das Anhören große Begeisterung aus, denn dank der hochwertigen eingebauten Mikrofone ist die Klangqualität bemerkenswert gut, wodurch sich der H2 von vergleichbaren Geräten deutlich hörbar abhebt.

  • Funktionen und Zubehör
    Die wichtigesten Funktionen sowie Zusatzfunktionen und ergänzendes Zubehör des Zoom H2 Handy-Recorders werden hier aufgeführt und erläutert.

Anregungen für den Einsatz im Unterricht

  • Aufnehmen von Geräuschen, Soundcollagen erstellen
  • Hörspiele produzieren
  • Experteninterviews
  • Zeitzeugen befragen
  • Journalistisches Arbeiten, Radiobeiträge erstellen
  • Ergebnisse aus dem Musikunterricht dokumentieren

Kleine Schwächen

Plastikgehäuse verursacht Handhabungsgeräusche
Hauptkritikpunkt ist zweifelsohne das Plastikgehäuse, das kontinuierlich Handhabungsgeräusche aufzeichnet, sobald man das Gerät während der Aufnahme in der Hand hat und es dabei nicht absolut ruhig hält. Bei Umfragen ist dies aber unumgänglich. Der Hersteller empfiehlt, den Mikrofonständeradapter anzuschrauben, Handschuhe überzuziehen und das Gerät dann am Adapter zu halten. Dies erweist sich jedoch als wenig praktikabel und unterdrückt die Geräusche zudem nur wenig. Für 5,95 Euro ist mittlerweile ein Silikonschutzüberzug zusätzlich im Handel erhältlich. Es wäre jedoch wünschenswert, dass dieser standardmäßig im Lieferumfang enthalten ist. Zudem unterdrückt er die Handhabungsgeräusche nur, beseitigt sie aber nicht vollständig.

Bedienungsanleitung zu lang, Display zu klein
Die Bedienungsanleitung ist zwar durch die ausführlichen Schritt-für-Schritt-Erklärungen und die zahlreichen Bilder sehr gut verständlich, erfordert durch ihren Umfang (89 Seiten) aber viel Lesezeit. Für fortgeschrittene Nutzerinnen und Nutzer (oder zur Erinnerung) wäre eine zusätzliche Kurzanleitung wünschenswert, die leider fehlt. Das Display ist sehr klein und dadurch etwas unübersichtlich und schwer zu lesen.

Kurzinformation

HerstellerZoom
ProduktH2 Handy-Recorder
Preis236,81 € unverbindliche Preisempfehlung, im Handel ab 195,00 € erhältlich
ZielgruppeKlasse 5-13

Fazit

Der Zoom H2 Handy-Recorder ist für den Einsatz in der Schule insgesamt sehr gut geeignet. Nicht nur Sprache, sondern auch Geräusche und leise Stimmen können in brillanter Tonqualität aufgenommen werden. Die zahlreichen nützlichen Zusatzfunktionen und Tools tragen wesentlich dazu bei. Trotz dieser Vielfalt an Optionen ist die Bedienung im Großen und Ganzen einfach und fällt auch jüngeren Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften in der Regel leicht. Preislich bewegt sich das Gerät im mittleren Segment. Es gibt günstigere, aber auch deutlich teurere Geräte. Die Aufnahmequalität des Zoom H2 hält jedoch höchsten Ansprüchen stand, so dass er Spitzenleistung zu einem durchschnittlichen Preis bietet und somit vor allem durch sein hervorragendes Preisleistungsverhältnis überzeugt.

Zusatzinformationen

Informationen zum Autor

Sebastian Marcks ist Studienrat für Deutsch und Geschichte an der Johannes-Brahms-Schule in Pinneberg. Er ist dort Profilbeauftragter für das im Rahmen der Profiloberstufe eingerichtete Medienprofil und Projektleiter des Jugendradioprojekts Radio Pinneberg.

  • Mehr Infos im Autorenverzeichnis
    Hier können Sie Kontakt mit Herrn Marcks aufnehmen. Zudem finden Sie hier eine Liste mit weiteren Lehrer-Online-Beiträgen des Autors.
Kommentare zu diesem Beitrag
Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
Sound Service GmbH
AUDIYOU
  • AUDIYOU
    AUDIYOU engagiert sich für das Thema "Audio" bei Lehrer-Online.
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.