Friedhelm Haas
20.06.2003

Die Europäische Union

Europa wächst immer mehr zusammen und hat sich nicht nur als Staatengemeinschaft und Wirtschaftsmacht etabliert, sondern wird durch neu hinzukommende Staaten ständig erweitert. Mit diesem  Unterrichtsvorschlag erarbeiten Schüler und Schülerinnen selbstständig die Geschichte und Rolle der EU, besonders im Hinblick auf ihre wirtschaftliche Bedeutung.
 

Wie ist die europäische Union entstanden? Wie und auf welcher Grundlage funktioniert der gemeinsame Markt, und welche Perspektiven hat die Europäische Union in der Welt? Solchen Fragen gehen die SchülerInnen nach und recherchieren entsprechende Informationen im Internet. Ein wesentliches Basiswissen dieser umfangreichen Thematik ist unbedingt notwendig, um komplizierte Zusammenhänge in der EU zu verstehen und die eigene Rolle in dieser Staatengemeinschaft zu definieren.

 

Kompetenzen

Die SchülerInnen sollen

  • sich mit der Historie der Europäischen Union vertraut machen.
  • die bedeutende Rolle des gemeinsamen EU-Marktes kennen lernen, seine Funktionsweisen reflektieren und herausfinden, warum Europa die so genannten Maastrichtkriterien braucht.
  • sich mit Rolle, Aufgaben und Befugnisse der Europäischen Investitionsbank und des Währungsinstituts vertraut machen.
  • die Probleme und Besonderheiten für eine EU-Osterweiterung reflektieren und diskutieren.
  • sich mit der zukünftigen Rolle der EU in der übrigen Welt vertraut machen, insbesondere im Hinblick auf Entwicklungshilfe in der Dritten Welt.
  • die weltwirtschaftliche Stellung der EU mit der amerikanischen 'NAFTA' vergleichen.
  • die gesammelten Ergebnisse und Antworten der jeweiligen Arbeitsgruppen den MitschülerInnen präsentieren.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaDie EU: Entstehung und Grundlagen, gemeinsamer Markt, Probleme und Perspektiven
AutorFriedhelm Haas
FachPolitik/Sozialkunde
ZielgruppeSek. II
Zeitraumca. 6 Stunden
Medienpro Gruppe ein Computer mit Internetanschluss

Didaktisch-methodischer Kommentar

In Gruppen erarbeiten die SchülerInnen anhand der ihnen gelieferten Internetlinks die Geschichte und Rolle der Europäischen Union, der Europäischen Investitionsbank und des Europäischen Währungsinstituts, besonders im Hinblick auf die wirtschaftliche Bedeutung. Die SchülerInnen arbeiten dabei in vier Gruppen und erstellen Präsentationen. Diese Einheit kann in den Kontext einer Unterrichtseinheit zu speziellen EU-Themen eingebettet werden.

  • Gruppenarbeit und Präsentation
    Hier finden Sie die Schwerpunktthemen der Gruppen, Fragestellungen, die den Schülergruppen für die Arbeit an die Hand gegeben werden können, sowie Ideen für die Präsentation.

Download

eu-recherche_arbeitsmaterial.rtf
eu-recherche_projektbeschreibung.pdf
 

Internetressourcen

Diese Websites können die SchülerInnen für die Arbeit in den Gruppen konsultieren, hier finden Sie alle Informationen zu den entsprechenden Gruppenthemen.

Informationen zum Autor

Friedhelm Haas
Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit
Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
Europa im Unterricht
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.