Elektropneumatik für industrielle Metallberufe II

Vorgestellt werden komplexe elektropneumatische Steuerungen mit einem Zylinder unter Verwendung von Klemmleisten auf Prüfungsniveau für die Abschlussprüfung Teil I Industriemechaniker. Diese Unterrichtseinheit baut auf den Grundlagenkurs Elektropneumatik auf.
 

Pneumatische Steuerungen sind heute Kernelemente der modernen Technik. Pneumatische Zylinder bewegen Werkstücke, nehmen Lasten auf, positionieren Komponenten, verschrauben PKW-Reifen, spannen Bauteile, heben Blechtafel an und so weiter. Im Bereich der Fördertechnik, der Handhabungstechnik, der Fertigungstechnik, der Montage, allgemein in automatisierten Anlagen sind sie überall anzutreffen. In der Ausbildung zur Industriemechanikerin / zum Industriemechaniker hat die Elektropneumatik deshalb einen besondere Stellenwert. Diese Unterrichtssequenz beschäftigt sich mit elektropneumatischen Steuerungen auf erhöhtem Niveau. Bearbeitet werden unter anderem Stromlaufpläne, Pneumatikschaltpläne, Klemmenbelegungspläne, Funktionsdiagramme, Wertetabellen und Funktionspläne.

Kompetenzen

Fachkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • Verständnis für komplexe elektropneumatische Anlagen entwickeln.
  • elektropneumatische Schaltungen anhand der Lernsituationen entwerfen.
  • schaltungstechnische Unterlagen wie Stromlaufplan, Pneumatikplan, Funktionsdiagramm, Wertetabelle, Funktionsplan nach Grafcet lesen und erstellen.
  • Fehler in Anlagen eingrenzen und beheben.
  • die Eigenschaften wichtiger elektropneumatische Komponenten kennen lernen.
  • die Bedeutung der einzelnen Komponenten in der Schaltung erläutern.
  • elektropneumatische Bauteile auswählen und funktionsgerecht montieren.

Medienkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • ihre Lösungen mit modernen Medien präsentieren.
  • ihre Kenntnisse im Fachgespräch darstellen.

Sozialkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • im Team Lösungen entwickeln und technisch realisieren.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaElektropneumatik II
Komplexe elektropneumatische Steuerungen mit einem Zylinder
AutorBerthold Vahlsing
FachFachtheorie: Steuerungstechnische Systeme
ZielgruppeAuszubildende in industriellen Metallberufen, zum Beispiel Industriemechanikerinnen und Industriemechaniker
ZeitaufwandJe nach Intensität und Schwerpunktsetzung circa 20 Stunden
MedienSoftware FluidSim (Vollversion circa 700 €, Studentenversion mit geringerem Funktionsumfang circa 60 €), Haftelemente mit elektropneumatischen Symbolen zur Schaltplanerstellung an der Tafel
Technische VoraussetzungenComputerarbeitsplätze und Schülerarbeitsplätze Elektropneumatik (jeweils für maximal zwei Lernende), Beamer, Klemmleisten, Durchgangsprüfer
PlanungDokumentation des Unterrichtsablaufs

Didaktisch-methodischer Kommentar

Die hier vorgestellte Unterrichtssequenz dient der Ausbildung von Industriemechanikerinnen und Industriemechanikern im zweiten Ausbildungsjahr. Vorausgesetzt werden Kenntnisse im Grundlagenbereich der Elektropneumatik. Die Inhalte sind abgestimmt auf die Abschlussprüfung Teil I für Industriemechaniker. Weiterhin können die Unterlagen in Berufsfachschulen, Fachoberschulen und in industriellen und handwerklichen Ausbildungsberufen eingesetzt werden.

Download

elektropneumatik_II_materialien.zip
 

Internetadresse

Informationen zum Autor

Berthold Vahlsing ist Lehrer für Metalltechnik an der BBS Nienburg und zuständig für die Ausbildung von Industriemechanikerinnen und Industriemechanikern.

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit
Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.