Die spannende Welt der Batterien

"Die spannende Welt der Batterien" - das Lehrmaterial der Stiftung Gemeinsames Rücknahmesystem für Batterien (GRS Batterien) - liefert Antworten auf alle Fragen rund um die "starken Typen" und gibt anhand von verständlichen Beispielen einen faszinierenden Einblick in die spannende Welt der Batterien.
 

Da für Schülerinnen und Schüler ein Leben ohne MP3-Player und Handy unvorstellbar ist, gehört der praktische "Strom to go" selbstverständlich zu ihrem Alltag. Welche chemischen Prozesse in den kleinen Energiebündeln ablaufen, warum ein Handy ohne Stromkabel funktioniert und ein Akku wieder aufladbar ist - all dies erklärt die "spannende Welt der Batterien" mit zahlreichen Illustrationen.

Hier wird gezeigt, wie Strom zu fließen beginnt, wie das Innenleben der Kraftpakete aussieht und welche unterschiedlichen Batterie-Systeme es gibt. Wichtige Begriffe wie Elektrolyt, Ionenstrom und Ampère werden in diesem Zusammenhang erläutert.

Batterie-Recycling: Alles Müll, oder was?

Auch leere Batterien sind nicht nutzlos
Nicht nur die Funktionsweise der Energiespender wird dargestellt. Es wird erklärt, dass Batterien und Akkus im leeren Zustand alles andere als nutzlos sind. In ihnen stecken wertvolle Rohstoffe wie Zink, Eisen und Mangan, die recycelt und vielseitig wiederverwendet werden können.

Die leichteste Umweltschutzübung der Welt
GRS Batterien sammelt und verwertet die kleinen Kraftbündel und macht in seinem Lehrmaterial deutlich, wie einfach es für jede Schülerin und jeden Schüler ist, selbst einen Beitrag zum Batterie-Recycling - der leichtesten Umweltschutzübung der Welt - zu leisten.

Recycling-Stationen der Batterie
Sie lernen in der "spannenden Welt der Batterien", dass leere Energiespender nicht in den Hausmüll, sondern in die grüne BATT-Box im Handel gehören, warum sie vor dem Recycling sortiert werden müssen und wie die nützlichen Rohstoffe am Ende wieder gewonnen werden. In diesem Zusammenhang zeigt das Lehrmaterial, wie ein Hochofen aufgebaut ist und wofür die neugewonnenen Metalle eingesetzt werden.

Spielerisch das Wissen testen

Im Vordergrund der "spannenden Welt der Batterien" steht die theoretische Wissensvermittlung in Kombination mit praktischen Versuchen. In jede Wissenseinheit sind Experimente, Lernspiele und Rätselaufgaben integriert. Die Schülerinnen und Schüler erhalten die Anleitung zum Bau einer Kartoffel-Batterie und im "Buchstaben-Recycling" werden neu gelernte Begriffe rund um Batterien abgefragt. Auf der letzten Seite des Lehrmaterials findet sich als Abschluss ein Rätsel, bei dem die Lernenden beweisen können, dass sie das Zeug zum Batterie-Experten haben.

Internetsdresse

Natur, Mathe, Technik
Besucher-Hits
 
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.