ZUM-Grundschulwiki: Internet-Lexikon von Kids für Kids

Veröffentlicht am 11.04.2012

Ein Internet-Lexikon von Kindern für Kinder, das ist das ZUM-Grundschulwiki. Hier lernen Sechs- bis Dreizehnjährige, wie sie das Internet mitgestalten können. Das Angebot wird von der Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet e. V. (ZUM) zur Verfügung gestellt.

Der Kinderbereich

Lexikon

Den Kernbereich des ZUM-Grundschulwiki bildet das Lexikon, in das jeder angemeldete Nutzer neue Beiträge einfügen, fehlerhafte verbessern oder bestehende erweitern kann. Das Online-Lexikon wurde mit derselben Software erstellt, mit der auch Wikipedia schon lange erfolgreich funktioniert. Der einzige Unterschied ist beim Grundschulwiki: Die Texte des Lexikons sind von Grundschulkindern geschrieben und für Grundschulkinder bestimmt.

Hilfebereich

Im Hilfebereich finden Kinder Anleitungen zur Bedienung des ZUM-Grundschulwiki. Sie erfahren dort, wie sie Texte formatieren, Bilder einfügen oder Tondateien integrieren können. Kurz und kindgerecht werden alle wichtigen Schritte erklärt.

Für Eltern und pädagogische Fachkräfte

Auf der eigens für Eltern und pädagogische Fachkräfte eingerichteten Hilfeseite können interessierte Erwachsene sich über das Projekt informieren. Sie erfahren, wie sie das eigene Kind oder eine Schülergruppe anmelden können, wo sie Arbeitsblätter zum Unterrichtseinsatz finden oder wie genau die im ZUM-Grundschulwiki bestehenden Regeln lauten. Des Weiteren werden sie über das pädagogische Anliegen und Konzept der Seite sowie die Bedienung der Plattform informiert.

Fazit

Das Grundschul-Wiki von ZUM kann als Wikipedia für Kids verstanden werden. Grundschulkinder werden animiert, ihre Entdeckungen und Erkenntnisse mit anderen Heranwachsenden zu teilen und in einem Online-Lexikon festzuhalten. Sie lernen, sich zu partizipieren und Medien in ihren Lernprozess einzubinden. Sämtliche Artikel werden anschließend redaktionell überprüft.


Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.