Andi 2 - Islamismus vom Islam trennen

Diese Unterrichtseinheit wurde entwickelt, um die Ziele der Demokratie-Erziehung und der Terrorismus-Prävention unter Einsatz des Comic-Heftes "Andi 2" bei Schülerinnen und Schüler ab der 9. Jahrgangsstufe besser erreichen zu können. Sie ist besonders auf muslimische Schülerinnen und Schüler ausgerichtet.
 

Die große Mehrheit der in Deutschland verwurzelten Muslime lehnt jegliche Gewalt im Namen der Religion ab und fühlt sich dem freiheitlichen Verfassungsstaat verbunden. Damit das auch künftig so bleibt, sollte vor allem die muslimische Jugend in ihrer Position psychologisch und kognitiv gestärkt werden. Dieses Ziel lässt sich unter anderem durch Demokratie-Erziehung und Terrorismus-Prävention im Allgemeinen in der Schule und in besonderer Weise im Islamkunde-Unterricht erreichen. Eine geeignete Basis für dieses Unterfangen bietet das vom Innenministerium des Landes Nordrhein-Westfalen im September 2007 herausgegebene Comic-Heft "Andi 2", das auch mit dem seit August 2009 gültigen neuen Lehrplan für Islamkunde in NRW im Rahmen der Themeneinheit "Kein Zwang in der Religion?" über religiöse Toleranz kompatibel ist.

Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler sollen

  • im Internet recherchieren, um sich einen Überblick über die zentralen Begrifflichkeiten bezüglich des Themas zu verschaffen.
  • anhand von Facetten der islamischen Geschichte und Koranversen Grundkenntnisse erarbeiten, um argumentativ themenbezogen diskutieren zu können.
  • in Gruppenarbeit lebensnahe themenbezogene Situationen dokumentieren und sich selbst damit kritisch auseinander setzen können.
  • mit dem Comic-Heft "Andi 2" kreativ und aktiv umgehen können.
  • in ihrer Zivilcourage und ihrem Selbstbewusstsein gestärkt werden, gegen jegliche religiöse Manipulation.

Kurzinformation zum Unterrichtsmaterial

ThemaIslamismus vom Islam trennen
AutorDr. Ahmet Arslan, Duran Terzi
FachIslamkunde, Ethik, Politik, Gesellschaftslehre, Geschichte
Zielgruppeab Klasse 9
Zeitraum8 bis 10 Unterrichtsstunden
PlanungTabellarischer Verlaufsplan

Didaktisch-methodischer Kommentar

Ein origineller Einstieg in ein ernstes Thema
Ausgehend von der Tatsache, dass sich die Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe als die Erfahrenen der Sekundarstufe I betrachten und dementsprechend wenig Verständnis für klassische oder bekannte Unterrichtmethoden haben, ermöglicht das Comic-Heft "Andi 2" einen originellen Einstieg in das Thema "Terrorismus-Prävention und Demokratie-Erziehung".

Material tangiert Lebenswirklichkeit muslimischer Jugendlicher
Zudem hat dieses Thema einen direkten Bezug zu den Themeneinheiten "Religion und Politik" sowie "Krieg und Frieden" aus dem Curriculum für das Fach "Islamkunde in deutscher Sprache". Außerdem tangiert die Andi-Geschichte in direkter Weise die Lebenswirklichkeit der muslimischen Jugendlichen mit all ihren Problemen während der Suche nach einer ersehnten Ausbildungsstelle und weist auf die Hürden hin, die sie bei der Entwicklung einer mündigen Identität eventuell nehmen müssen.

  • Begriffliche Einführung in den Islam
    Zunächst beschäftigen sich die Lernenden mit Fachbegriffen, analysieren die Gehirnwäsche des Hasspredigers und fragen sich, was der Islam mit Menschenrechten zu tun hat.

Download

andi2_materialien.zip
 
andi2_loesungen.doc

Internetadresse

Informationen zu den Autoren

Dr. Ahmet Arslan ist Islamkundelehrer an zwei Hauptschulen und einer Grundschule in Meschede und Bestwig. Zugleich ist er im Studienseminar Arnsberg als Fachleiter tätig.

Duran Terzi ist islamischer Theologe und arbeitet als Lehrer für das Fach Islamkunde an einer Real- und Gesamtschule in Düsseldorf.

Kommentare zu dieser Unterrichtseinheit
Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.