Umwelt im Unterricht: Wie wild sind wir wirklich?

veröffentlicht am 09.05.2014

"Umwelt im Unterricht" widmet sich mit aktuellen Unterrichtsmaterialien für die Grundschule und Sekundarstufen dem Thema Naturbewusstsein.

"Die Deutschen mögen es wild", so fasst das Bundesamt für Naturschutz die Ergebnisse der Naturbewusstseinsstudie 2013 zusammen, die am 28. April 2014 vorgestellt wurde. Demnach ist das Naturbewusstsein der meisten Befragten geradezu vorbildlich: Die Natur dürfe nur nachhaltig genutzt werden, meinen 93 Prozent. Fast ebenso viele stimmen zu, dass dies nicht auf Kosten der Menschen in ärmeren Ländern gehen dürfe. 80 Prozent finden saisonales Obst und Gemüse gut, 70 Prozent Lebensmittel aus der eigenen Region. Die Praxis sieht allerdings anders aus. Weit weniger Menschen handeln konsequent entsprechend diesen Einstellungen. Was sind die Gründe für die Unterschiede zwischen Anspruch und Wirklichkeit? Was motiviert Menschen, die konsequent nachhaltig handeln? Diesen Fragen geht das Themenspecial bei "Umwelt im Unterricht" nach.


Kommentare zu dieser News

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.


ANZEIGE

Die neuesten News