Trümmern und Träumen: Musikfestival in Berlin

veröffentlicht am 25.08.2015

Am 5. und 6. September 2015 wird der ehemalige Grenz- und Mauerbereich in Berlin zur Spielstätte des Musikfestivals Trümmern und Träumen. Es findet an Orten in Berlin statt, die einst Sperrgebiet und Todesstreifen waren. Entlang der Spree, an der East Side Gallery und um die Oberbaumbrücke zeigt Trümmern und Träumen die Entwicklungen der letzten 25 Jahre.

Mit einer Mischung aus Konzerten, Talks, Partys und Installationen wird beim Clubfestival der Blick zurück auf die Energie der Wendejahre geworfen. Bei einer Rundfahrt in Zeitzeugen-Booten sprechen Zeitzeugen, wie Ben de Biel oder Monika Dietl, über den Mauerfall und das kulturelle Leben in Berlin nach der Einheit. Unter dem Stichwort "Silent Clubbing und Projektion" werden private Film- und Fotoaufnahmen aus der Wendezeit im Oberspree-Raum auf eine Leinwand aus Wasser projiziert. Die Installation wird über Funkkopfhörer musikalisch begleitet. Der Eintritt zu allen Programmpunkten ist frei. Ab 23 Uhr wird für das Nachtprogramm in einigen Clubs Eintritt erhoben, Karten sind an den Abendkassen erhältlich.


Kommentare zu dieser News

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.


ANZEIGE

Die neuesten News