Ringvorlesung: fernsehen 4.0 - Die Bewegtbild-Offensive

veröffentlicht am 23.11.2015

Gemeinsam mit der Universität Kassel und dem Presseclub Kassel e. V. veranstaltet die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) die Vorlesungsreihe "fernsehen 4.0: Die Bewegtbild-Offensive".

House of Cards, Homeland, Breaking Bad - US-Quality TV hält Einzug in deutsche Wohnzimmer. Obwohl ... nicht unbedingt nur in Wohnzimmer. Video on Demand-Angebote machen es möglich: Der Zuschauer kann seine Lieblingssendung schauen, wann, wo und wie er will. Ob über den neuen Smart-TV auf der Couch, über Tablet am Frühstückstisch oder Smartphone in der S-Bahn. Die Digitalisierung revolutioniert die Fernsehlandschaft nicht nur technisch, sondern auch inhaltlich: Pay-TV-Angebote, Mediatheken und Videoplattformen wie YouTube bieten eine riesige Bandbreite an Bewegtbildangeboten. Welche Rolle spielen zukünftig öffentlich-rechtliche und private Fernsehprogramme? Zeigen die Erfolge von Amazon, Netflix und YouTube, dass der Zuschauer gerne sein eigener Programmchef sein möchte? Diese Fragen sind Thema der Ringvorlesung "fernsehen 4.0: Die Bewegtbild-Offensive" bei der Wissenschaftlerinnen und Praktiker referieren. Die Vorlesungsreihe richtet sich nicht nur an Studierende aller Fachrichtungen, sondern auch an die interessierte Öffentlichkeit. Der Eintritt ist frei.

Die Termine

Veranstaltungsort ist das Gießhaus der Universität Kassel. Die Vorlesungen starten jeweils um 18:15 Uhr und enden gegen 20:00 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

  • Dienstag, 24. November 2015

    Bildschirmflimmern in digitalen Zeiten. Neue Verbreitungswege des Bewegtbildes - Möglichkeiten und Risiken

    Carine Lea Chardon LL.M., Deutsche TV-Plattform e. V.

    Georg Schnurer, c't magazin für Computertechnik

  • Dienstag, 8. Dezember 2015

    Dran bleiben! Bonanza, GZSZ, Breaking Bad - Die Entwicklung seriellen Erzählens

    Prof. Dr. Jens Ruchatz, Professor der Universität Marburg

    Gunther Eschke, Dramaturg bei REAL Film Berlin

  • Dienstag, 12. Januar 2016

    Glotze, Netz und Nutzer. Neue Wege der Zuschauerbindung

    RTL 2 (angefragt)

    Heidi Schmidt, ARD Onlinekoordination

  • Dienstag, 19. Januar 2016

    Die Couch-Potato als Programmchef? Fernsehnutzung im Wandel

    Prof. Dr. Klaus Goldhammer, Goldmedia GmbH

    Prof. Dr. Udo Göttlich, Zeppelin Universität Friedrichshafen


Kommentare zu dieser News

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.


ANZEIGE

Die neuesten News