Ein Netz für Kinder: Neue Website freigeschaltet

veröffentlicht am 30.09.2014

Die Homepage der Initiative "Ein Netz für Kinder" wurde mit vielen neuen Inhalten freigeschaltet.

"Das Internet gehört heute ganz selbstverständlich zum Lebensalltag vieler Kinder. Mit den großartigen Chancen, die das Internet mit sich bringt, gehen aber auch Risiken einher, vor denen wir gerade Kinder schützen müssen. ‚Ein Netz für Kinder' bietet daher gezielt altersgerechte Internetangebote, um einen attraktiven und sicheren Surfraum für Sechs- bis Zwölfjährige zu schaffen. Denn qualitativ hochwertige Internetseiten sind zugleich der beste Kinder- und Jugendmedienschutz", sagt Monika Grütters, Staatsministerin für Kultur und Medien.

Über "Ein Netz für Kinder"

"Ein Netz für Kinder" ist eine 2008 gegründete gemeinsame Initiative aus Politik, Wirtschaft und Institutionen des Jugendmedienschutzes. Im Rahmen der Initiative fördert die Kulturstaatsministerin hochwertige Informations-, Bildungs- und Unterhaltungsangebote für Kinder von sechs bis zwölf Jahren mit jährlich bis zu einer Millionen Euro. Die Förderung richtet sich insbesondere an kreative Initiativen, an Einzelpersonen ebenso wie an kleinere Unternehmen. 68 Internetseiten sind so entstanden, die bisher 118 Auszeichnungen erhalten haben. Die Initiative bietet Mädchen und Jungen auch die Möglichkeit, die verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten sozialer Netzwerke in einem sicheren Umfeld auszuprobieren. Websites zum Mitmachen vermitteln den Kindern Kenntnisse der digitalen Technik, um zum Beispiel kurze Trickfilme, Homepages oder Podcasts zu gestalten und mit eigenen Ideen zu experimentieren.

 

Die Inhalte der neuen Website

Illustrierte Steckbriefe der Kinderwebsites

Ob Lesen, Schreiben, Spielen oder Malen, ob Musik, Geschichte, Religion oder Naturwissenschaften, ob Entdeckungsreisen in ferne Länder oder Experimente zum Nachmachen: "Ein Netz für Kinder" hat für jedes Interesse etwas im Angebot. In moderierten Communitys können Mädchen und Jungen die verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten sozialer Netzwerke in einem sicheren Umfeld ausprobieren. Websites zum Mitmachen vermitteln darüber hinaus Kenntnisse der digitalen Technik, mit denen die jungen Nutzerinnen und Nutzer eigene Hörspiele, Trickfilme, Homepages und Podcasts gestalten oder als Dichter, Tüftler, Maler und Bastler mit den eigenen Fähigkeiten und Ideen experimentieren können.

 

Schritt für Schritt durch das Förderverfahren

Engagierte Personen, Vereine, Unternehmen und Institutionen, die an einer finanziellen Förderung ihrer Projekte interessiert sind, finden auf der neuen Seite alle notwendigen Informationen und Formulare. Auch die bereits geförderten Seitenbetreiber werden mit Merkblättern, Mustern und FAQs durch die Förderphase begleitet. Im passwortgeschützten Bereich nur für Geförderte erfahren die geförderten Seitenbetreiber zudem, wie sie ihre Kinderwebsites optimieren, bekanntmachen und finanzieren können und vieles mehr.


Kommentare zu dieser News

Keine Kommentare gefunden!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.


ANZEIGE

Die neuesten News