Lukas Forscherland - Experimente rund ums Licht

In Lukas Forscherland können Kinder den Geheimnissen des Lichts auf den Grund gehen. Das Projekt entstand im Rahmen der Kampagne "FaszinationLicht - Licht für die Schulen" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).
 

In Lukas Forscherland können Kinder mit ihren Lehrkräften, Erzieherinnen und Erziehern - und natürlich mit Luka, dem "sehr besonderen Glühwürmchen", auf eine interessante, aufschlussreiche Reise gehen, eine Reise ins Licht. Denn ohne Licht wäre es nicht nur ganz schön langweilig auf der Welt, ohne Licht wär's zappenduster. Ohne Licht wäre alles nichts: ob Sonne, Mond und Sterne, Kerzenschein oder Regenbogen, ob Taschenlampe oder Leuchtturm. Doch Licht ist noch viel mehr als das, was wir sehen. Scheinbar unsichtbar bringt es modernste Technik zum Laufen, versteckt sich in Handys und CDs, in Computern und Telefonkabeln. Das Projekt bringt im wahrsten Sinne des Wortes Licht ins Dunkel, da es eine Menge zu bieten hat, in erster Linie das Mitmach-Projekt Lukas Forscherland.

Lukas Forscherland

Luka - das Glühwürmchen

Lukas Forscherland, das ist die alte, rote Gartenhütte, die sich das Mädchen Lilly mit ihren Freunden und natürlich Luka, dem "sehr besonderen" Glühwürmchen, einrichten durfte. Luka spricht nicht nur eine eigene Sprache, Luka hat vor allem in der Larvenschule alles über Licht gelernt. In den Ferien warten hier auf Luka und Lilly aufregende Abenteuer - und spannende Experimente.

 

Für Kinder im Alter zwischen 5 und 11 Jahren

Konkrete technische Bildungsinhalte werden für Kinder im Alter zwischen fünf und elf Jahren aufbereitet. Dabei gilt es auch, zunächst erst einmal Aufmerksamkeit zu erzielen. Dann steht eine kindgerechte, handlungsintensive, problemlösende Experimentekonzeption im Vordergrund, die bei den Vorstellungen der Kinder ansetzt. Forschend, experimentierend und schöpferisch produktiv können sich Kinder technische Wissensgebiete erschließen. Dabei werden immer auch die Bezüge zu den technischen Errungenschaften unserer Zeit hergestellt und auf die tägliche Umgebung der Kinder projiziert.

 

Luka besucht Kindergärten und Schulen

Lukas Forscherland ist so aufgebaut, dass neben den Experimenten auch genügend Platz und Zeit bleiben für eine Mal- und Bastelecke, optische Spielereien und natürlich für die Forscherhütte und die Abenteuergeschichten. Lukas Forscherland ist aufgesetzt wie ein Abenteuerspielplatz und kann von Museen oder Bildungseinrichtungen angefordert werden: Luka kommt in Museen oder zu besonderen Anlässen.

FaszinationLicht

Die Bildungsinitiative

Lukas Forscherland ist Teil der im Jahr 2003 gestarteten BMBF-Bildungsinitiative FaszinationLicht. Diese Initiative spannt einen weiten Bogen an Maßnahmen über alle Bildungsebenen, angefangen in Kindergarten und Schule, beruflicher Bildung, Hochschule und Weiterbildung. Bis heute sahen etwa 400.000 kleine und große Besucherinnen und Besucher die gleichnamige Wanderausstellung an über 85 Stationen in Deutschland und Europa.

Fortbildungen für Lehrkräfte
Bildungsforscherinnen und -forscher stellen der Grundschule in Deutschland ein gutes Zeugnis aus. Dennoch bedarf es hier der Ergänzungen im Technikunterricht. Dabei kommt es - wie überall - stark auf die einzelne Lehrkraft an. Jede Veränderung kostet Zeit, Arbeit und Geld. Sie ist nur dann erfolgreich, wenn Lehrerinnen und Lehrer hierfür gewonnen werden. Für die Umsetzung des Luka Forscherlands werden in Kooperation mit den zuständigen Stellen kostenfrei spezielle Lehrerfortbildungen angeboten, in denen die Inhalte, Hintergründe und Unterrichtsaufbereitungen dargestellt werden.

Der Internetauftritt
Unter www.faszinationlicht.de finden Lehrkräfte und Grundschulkinder alles, was sie für die interessanten Experimente rund um die Licht- und Lasertechnologie brauchen. Im Internet-Labor für Kids im Grundschulalter gibt es Versuche zu Themen wie "Was ist ein Schatten?" oder "Wie funktioniert eine Glühbirne?". Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher und engagierte Eltern finden hier zahlreiche Phänomene rund ums Licht für ihren Unterricht - samt entsprechender Altersangabe und konkreter Unterrichtsmodule. Alle Experimente aus den Heften rund um Lukas und Lilly bietet die Seite zum kostenfreien Download an, die Geschichten und das Hörspiel der beiden Abenteurer können ebenfalls gratis angefordert oder herunter geladen werden.

Weiterlesen

Internetadresse

Informationen zum Autor

Dr. Eckhard Heybrock (E-Mail: Heybrock@vdi.de) ist Diplom-Physiker mit Schwerpunkt Lasertechnik. Er ist im VDI Technologiezentrum für den Forschungsschwerpunkt Optische Technologien beschäftigt. Im Rahmen dieser Tätigkeit betreibt der Autor im Auftrag des BMBF seit 2003 die Bildungsinitiative FaszinationLicht, in deren Rahmen Lukas Forscherland entstand.

Kooperationen
 
Losleser-Logo
  • Primolo
    Kinder erstellen einfach und ohne Aufwand eigene Webseiten.
Logo Datenbank Websites für Kinder
Besucher-Hits
 
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.