Claudia Mutter, Reinhard Lindenhahn
10.10.2002

Ernst Jandl, Ottos Mops

 
Zwei wesentliche Elemente von Lyrik lassen sich an diesem Gedicht Jandls sehr gut vermitteln: die Bildlichkeit und die Klanglichkeit von Gedichten.
 

Das Gedicht evoziert eine Vorstellung von der Handlung um Otto und seinen Hund, es lässt viel Raum für gestalterische Übungen: Was passiert in dem Text, wie spricht Otto? Welche Gefühle Ottos schwingen in seinen Worten mit (das reicht von seinem Ärger über den trotzigen Hund ("fort mops fort") über Triumph oder Verwunderung ("soso") bis hin zu seiner Sorge, wo dieser wohl stecken mag ("hofft") und seiner Freude darüber, dass er wieder da ist ("komm mops komm").

Ein Unterrichtsvorschlag für die Klasse 5

ottos mops

ottos mops trotzt
otto: fort mops fort
ottos mops hopst fort
otto: soso

otto holt koks
otto holt obst
otto horcht
otto: mops mops
otto hofft

ottos mops klopft
otto: komm mops komm
ottos mops kommt
ottos mops kotzt
otto: ogottogott

aus: Ernst Jandl, Der künstliche Baum & Flöda und der Schwan (= luchterhand, e.j. poetische Werke, Band 4), S. 60

Ablauf

Einstieg

Die Klasse singt im Chor das bekannte Lied von den "Drei Chinesen mit dem Kontrabass", bei dem jeweils ein anderer Vokal eingesetzt wird: "Dre Chenesen met dem Kentrebess" und so weiter.

Besprechen und Spielen

Dann wird der Text auf einem Arbeitsblatt ausgegeben, gelesen und dabei ausführlich besprochen: Wie redet Otto, welche Gefühle hat er beim Sprechen und so weiter. Anschließend wird das Gedicht szenisch gespielt: Ein Kind ist Otto, ein anderes der Mops. Verständlicherweise macht dieser Teil der Stunde den SchülerInnen sehr viel Spaß.

 

Arbeit am PC

Erst jetzt geht es an die PCs und die Datei mit dem Gedicht wird geöffnet. Mit der Funktion "Suchen/Ersetzen" werden die O-Laute durch andere Vokale, Umlaute oder Diphthonge ersetzt, das Gedicht wird erneut gelesen und man spricht etwa über die Unterschiede, wenn man nun alles mit "ä" oder mit "ü" liest (im ersteren Fall assoziiert man eher einen Straßenköter, im letzteren einen feinen Hund eines englischen Gutshofes). Bei diesem Spiel mit Lauten erleben die SchülerInnen die Klanglichkeit von Gedichten.

Ausklang oder Hausaufgabe

Hausaufgabe oder abschließender Arbeitsauftrag könnte sein, dass die Kinder ein Parallelgedicht schreiben (beispielsweise Lizzis Iltis, Laras Aga, Edes Esel, Ruths Uhu) und diese mit einem entsprechenden Bild illustrieren.

Download

Jandl_Ottos_Mops.rtf
Material
 
lo-extra
Leseförderung
  • Leseförderung
    Leselust lässt sich auch mit digitalen Medien fördern - in allen Schulformen.
Anzeige
 
Besucher-Hits
 
  • Gedichtanalyse
    E-Learning-Einheit zu den Grundlagen der Gedichtanalyse
  • Krabat
    Lernende erstellen ein Dossier zum Jugendbuch "Krabat".
  • Sonnenallee
    Internetrecherchen und Ideen für die kreative Textarbeit.
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.