Briefe an einen Baum

Mitmachaktion der Naturdetektive.de, einem Projekt des Bundesamtes für Naturschutz.
 

Im Frühjahr 2002 startete das Bundesamt für Naturschutz (BfN) gemeinsam mit dem Kuratorium Baum-des-Jahres eine Aktion zum Tag des Baumes. Für Schulklassen war es möglich, als Naturdetektive daran teilzunehmen und dabei die neuen Medien in das Unterrichtsgeschehen zu integrieren. Dieser Erfahrungsbericht bietet Anregungungen für die schulische Nutzung des Webangebotes der Naturdetektive. Kinder und Jugendliche, Schulklassen oder Arbeitsgemeinschaften aber auch Erwachsene konnten einen Brief an einen Baum schreiben. Die Ergebnisse wurden auf den Reporterseiten der Naturdetektive ins Internet gestellt. Die Naturdetektive sind ein Mitmachprojekt des Bundes für Naturschutz. Mehr Informationen zu dem Projekt erhalten Sie im Rahmen dieses Beitrages.

Sachunterricht am Computer

In einer dritten Klasse unserer Schule hatte ich wöchentlich eine Unterrichtsstunde im gesamten Klassenverband für Themen des Sachunterrichtes. Außerdem gab ich in der Klasse Teilungsstunden. Da ich in der Schule hauptsächlich für den Unterricht mit neuen Medien verantwortlich bin, fanden diese Stunden meist im Computerraum statt. Schon, bevor die Aktion "Brief an einen Baum" begann, hatte ich mit dieser Klasse an Themen der Naturdetektive teilgenommen (Tiere am Teich, Spechte, Frühblüher, Waldarbeit, Bienen).

Kinder greifen auf Computer-Lernerfahrungen zurück

Ich verwendete meine Stunde mit der ganzen Klasse, um über das Thema "Nutzen eines Baumes für den Menschen" zu sprechen. Die Kinder brachten selbst eine Menge Tatsachen und Wissen ein. Sie waren vorbereitet, weil viele in einem Wahlpflichtkurs "Sachkunde am Computer" das Thema "Wald" an den CDs "Löwenzahn" und "Alex auf Reisen, Deutschland" sowie Informationen aus dem Internet bearbeitet hatten. In einer weiteren Stunde konnten die Kinder einen Baum zeichnen.

 

Kooperation mit dem Klassenlehrer

In einer Teilungsstunde schrieben sie dann ihre "Briefe an einen Baum". In einer weiteren Teilungsstunde wurden die Briefe am Computer abgetippt und ins Internet gestellt. Der Klassenlehrer griff das Thema auf und sprach noch einmal ausführlich mit den Kindern über die Leistungen eines Baumes. Anschließend entstand der gemeinsame Brief der Klasse an einen Baum. Vertieft wurde das Thema für viele dadurch, dass sie in unserer Schülerzeitung "Das Lämmerblatt" über das Thema "Brief an einen Baum" berichteten.

Beteiligung von Schulklassen

Informationen zur Autorin

Dr. Ursula Hauschild unterrichtet an der Grundschule Lämmersieth und ist seit 1998 zuständig für den Unterricht mit neuen Medien.

Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
  • Bäume
    Mithilfe des Internets sollen Bäume bestimmt werden.
  • Lebensraum Wald
    Materialien für ein fächerübergreifendes Unterrichtsprojekt
  • Spurensuche Online
    Schulklassen können sich jedes Jahr erneut  beteiligen.
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.