Manfred Amann
22.07.2002

Praktische Versuche kontra virtuelle Experimente?

Der Versuch - wenn möglich: der Schülerversuch - ist die "Königsdisziplin" des naturwissenschaftlichen Unterrichts. Aber es gibt auch durchaus gelungene Beispiele für den integrativen Einsatz von "alten" und "neuen" Medien, die auch Experimentierfans nicht links liegen lassen sollten!
 

Der Grundsatz vom Schülerversuch als wertvollstem Gut des naturwissenschaftlichen Unterrichts ist vielleicht der sehr ehrenwerte Grund für die Zurückhaltung vieler Kolleginnen und Kollegen beim Einsatz neuer Medien im Chemieunterricht. Im Internet finden sich jedoch einige - zudem auch noch kostenfreie - Materialien, die sich im Unterricht für eine Symbiose zwischen Praxis und Spiel mit der virtuellen Realität geradezu aufdrängen. Am Beispiel der NaCl-Synthese werden hier entsprechende Online-Materialien der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. M. W. Tausch (Duisburg) und vertiefende Darstellungen und Übungen auf der österreichischen Schulchemieseite von Prof. Stuhlpfarrer vorgestellt.

Was kann die elektronische Visualisierung leisten?

Zunächst einmal kann sie auf keinen Fall die sinnliche Erfahrung der Stoff- und Energieumsätze bei chemischen Reaktion ersetzen. Aber sie kann bei der Vor- und Nachbereitung der Unterrichtsversuche wertvolle Dienste leisten, indem sie komplexe Abläufe transparent und Fehler erkennbar macht. Sie kann - vor allem in der animierten Darstellung - auf unnachahmliche Weise Modellvorstellungen im Zusammenhang vermitteln. Und schließlich: Sie kann unter Nutzung der Faszination des elektronischen Mediums manchen SchülerInnen erst einmal die Augen öffnen für die Faszination naturwissenschaftlicher Vorgänge. Diese "extrinsische" Motivation ist natürlich zwiespältig: Eigentlich sollte der chemische Versuch genau dies "intrinsisch" leisten. Und die Faszination des Mediums kann eben auch, falsch eingesetzt mit vielen "elektronischen Mätzchen", gerade das Gegenteil bewirken und den Blick auf den eigentlichen Inhalt verstellen. Gelungene Beispiele der Duisburger Chemie-Didaktik, die genau dies nicht tun, werden nachfolgend exemplarisch vorgestellt.

Informationen zum Autor

Manfred Amann
Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
Natur, Mathe, Technik
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.