Roland Schneidt
07.03.2002

Meteoriteneinschlagskrater "Nördlinger Ries"

Die Unterrichtseinheit beschreibt eine eintägige, vielfach erprobte Exkursion in das Nördlinger Ries, während der die SchülerInnen die Entstehung dieses einzigartigen Geotops verstehen und den Zeitpunkt des Ries-Ereignisses erdgeschichtlich einordnen. Das besondere an der Unterrichtseinheit ist, dass bei Fehlen der Voraussetzungen für die Durchführung der Exkursion diese auch als virtuelle Exkursion im Internet nachvollziehbar ist.
 

In der Umgebung von Nördlingen, einer Kleinstadt in der bayerisch-schwäbischen Region zwischen Donau und schwäbischer Alb, gibt es eine kreisrunde Ebene von etwa 20 km Durchmesser, das Nördlinger Ries. Diese bereits von Kelten und Römern bevorzugte Siedlungslandschaft muss auf Grund ihrer Form eine geologische Entstehungsgeschichte haben, die von allem Üblichen abweicht. Lange Zeit glaubten die Wissenschaftler an einen alten Vulkankrater, doch seit den sechziger Jahren mit dem Aufkommen der Weltraumfahrt wurde die Theorie vom "Meteoriteneinschlagskrater" erhärtet. Neben der wechselvollen Geschichte der Entstehungstheorien ist die Entstehung des Kraters und seine Entwicklung nach dem Einschlag selbst ein spannendes Kapitel der Erdgeschichte und bei geschicktem Vorgehen von den SchülerInnen gut nachzuvollziehen.

Kompetenzen

Die SchülerInnen sollen

  • erdgeschichtliche Abläufe (Zeittafel) kennen lernen.
  • von tektonischen Ereignissen erfahren.
  • die Entstehung einer Landschaft beschreiben können.
  • verschiedene Entstehungstheorien des Rieses nennen können.
  • den Einschlag des Meteoriten und seine Auswirkungen verstehen.
  • das Geschehen zeitlich einordnen können.

Kurzinformation

Titel der UnterrichtseinheitMeteoriteneinschlagskrater "Nördlinger Ries"
AutorRoland Schneidt
FachbereichGeographie
ZielgruppeKlasse 7 und 8
Stundenzahl - virtuelle Exkursion2-4 Unterrichtsstunden
Stundenzahl - reale ExkursionVorbereitung 2, Durchführung der Exkursion 6, Nachbereitung 2 Unterrichtsstunden
Technische VoraussetzungenComputer, Internet

Didaktischer-methodischer Kommentar

Die Exkursion und das Arbeiten im Gelände als wichtige Unterrichtsform der Geographie soll in dieser Einheit exemplarisch und signifikant eingesetzt werden. Die SchülerInnen korrigieren dabei ihre bisherigen Modellvorstellungen von dem Aussehen und der Entstehung einer Landschaft durch die Realität, wobei Abstraktionsvermögen und Kreativität zum Erkennen der Zusammenhänge gefragt sind. Da aber leider nicht alle Klassen die Gelegenheit haben, eine solche Exkursion mitmachen zu können, wurde die komplette Exkursion im Internet so dokumentiert, dass man von einer "virtuellen Exkursion" sprechen kann. Es wird anhand von Karten, Bildern, Fotos und Zeichnungen jede Spur des Meteoriten aufgesucht, die auch auf der echten Exkursion Unterrichtsgegenstand ist. Damit bietet die virtuelle Exkursion auch eine hervorragende Möglichkeit an, die reale Exkursion vor- oder nachzubereiten. Der Ablauf der Unterrichtseinheit ergibt sich aus dem Exkursions-Skript, insbesondere aus der Reihenfolge der zu besuchenden Exkursionsorte. Es ist dringend anzuraten, dass der Leiter der virtuellen oder realen Exkursion diese zuvor durchspielt. Alle Arbeitsblätter können Sie auf den folgenden Seiten einzeln herunterladen.

Download

noerdlinger_ries_arbeitsblaetter.zip

Internetadresse

Zusatzinformationen

Informationen zum Autor

Roland Schneidt unterrichtet die Fächer Mathematik, Geographie und Informatik an der Franz-von-Lenbach-Schule Schrobenhausen und ist als Lehrbuchautor sowie in der Lehreraus- und -weiterbildung tätig.

Themenportal
 
Verwandte Themen
 
Unsere Empfehlungen für Sie
 
  • Hurrikans
    Animationen zeigen Entstehung & Zugwege der Wirbelstürme.
  • Tsunamis
    Lernende untersuchen Entstehung und Fortbewegung eines Tsunami.
 
Impressum | Datenschutz | Über uns | RSS-Feeds | Seite bookmarken:  del.icio.us Yahoo! My Web google Bookmarks Digg Mister Wong OneView MerklisteEmpfehlenDruckenSeitenanfang
Nicht redaktionelle Inhalte nach § 6 TMG von anderen Anbietern als Lehrer-Online werden durch den Namen des Anbieters gekennzeichnet.